Illusion und Chance der Hysteriker*innen

Nur weil im Innersten etwas fehlt, kommen wir ins Neue!
Wie schwierig dieses innere Fehlen zu ertragen ist, zeigen die Hysteriker*innen, die – außen perfekt – heimlich zittern, es werde entdeckt, dass sie zuinnerst leer (nichts weiter als „eine Mogelpackung“) sind, und dem phallischen Traum nach mehr Macht nachhängen.
Dabei würden doch gerade in der Leere ihre Ängste eine Wahrheit finden, für die sie sich nicht schämen bräuchten und deren schöpferisches Potential ihrer Künstlichkeit Stil verliehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.