Schneesturm – Ägyptische Finsternis

Die beiden mittleren Geschichten sind wahrscheinlich nicht die besten aus Bulgakows Sammlung, aber jede hat doch etwas Unverwechselbares. In „Schneesturm“ wird unser Landarzt dringend von einem Kollegen durch die Nacht auf einen Gutshof gerufen, auf dem die Braut nach der Hochzeit schwer verunfallte. Sie ist mit dem Kopf gegen einen Torbogen geknallt, als der freudige Bräutigam mit ihr auf dem Schlitten hindurchjagte. Der Bräutigam ist erschüttert. Man muss aufpassen, dass er sich nichts antut. Als unser Arzt eintrifft, sieht er, dass sein Kollege noch jünger ist als er selbst. Auch der Kollege ist überrascht, nur einen 24jährigen vor sich zu haben. Dann stirbt auch schon die Braut. Ihr Tod oder Sterben ist so läppisch wie intensiv beschrieben durch den gehässig versickernden Puls. Die beste Stelle in der Geschichte. Der Arzt fährt noch in derselben Nacht wieder nach Hause. Indem er nachvollzieht, dass die Braut an den Folgen eines Schädelbasisbruchs starb, bleibt sein Schlitten stecken, und eine Horde angreifender Wölfe muss verjagt werden, bevor der Arzt sein zu Hause erreicht. „Ägyptische Finsternis“ spielt am Abend des Geburtstags des Arztes. Der Strom ist ausgefallen, der Arzt und sein Team, der Feldscher und zwei Hebammen, genehmigen sich ein paar Drinks und erzählen Anekdoten aus dem Medizineralltag. Jemand aus dem Landvolk hat die Angewohnheit, wenn man ihm eine Medizin verschreibt, diese mit allen Leuten im Dorf zu teilen. So hatte eine junge Frau, der versehentlich etwas Giftiges mitgegeben wurde, überlebt (da sie die falsche Medizin für alle im Dorf in dann so kleine Portionen aufgeteilt hatte, dass das Gift nicht mehr wirkte). Die Kurpfuscherinnen stopfen bei schwierigen Geburten den Kreißenden Zucker in die Scheide, um das Kind mit der Süßigkeit herauszulocken. Usf. Zum Schluss taucht ein Müller auf, der an Malaria leidet und sich dann beinahe umbringt, indem er das Chinin für 10 Tage in einem Schwung einnimmt. Aber der junge Arzt ist entschlossen, weiter durchzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.