Abtreibungsverbot verringert Anzahl der Wunschkinder

Wer hat eine unbekümmertere Kindheit – das gewünschte oder das ungewünschte Kind?

In der Regel sind die Mütter von unerwünschtem Nachwuchs jünger, weniger besorgt um das Schicksal ihres Kindes. Sie wissen, schlimmstenfalls können sie „ein neues“ bekommen. Nicht so die Mütter eines – meist späteren – Wunschkindes.

Wunschkinder entrinnen weniger der Aufmerksamkeit und Sorge ihrer Eltern, fahren mit Sturzhelmen selbst kleine Tretroller. Sie kommen so schlechter auf eigenen Beinen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.