Sex bedeutet für die Geschlechter je etwas anderes

Die meisten Männer suchen Sex, um sich ihrer Partnerin auf diesem Weg nahe zu fühlen. Das Ziel der Männer ist Innigkeit. Bei Frauen ist es in der Regel andersherum: Innigkeit ist der Weg zur, nicht das Ergebnis der Wollust. Eine Atmosphäre der Intimität und Vertrautheit gipfelt für sie bestenfalls in einem sexuellen Erlebnis, wird also von letzterem nicht überhaupt erst – wie bei Männern – hergestellt. Deswegen ist der Sex-Streik eine so wirksame Waffe im Beziehungskrieg – fällt den Frauen weniger schwer und trifft die Männer härter, nicht weil ihnen dann der Sex, sondern die Innigkeit abhanden ist, welche dieser für sie stiftet. Gelöst würde das Problem, wenn Männer auf anderem Weg zur Innigkeit fänden als über Sex, also ihre Gefühlswelt überhaupt ausbauten. Entsprechend würde ihr Interesse an den Frauen abnehmen und aber auch deren Macht über sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.