Hegel übers Rechtbehalten

Wenn auch jener Teil, es sei durch die Kraft der Wahrheit allein oder auch durch das Ungestüm des andern, zum Stillschweigen gebracht ist, und wenn er in Ansehung des Grunds der Sache sich überwältigt fühlte, so ist er darum in Ansehung jener Forderungen nicht befriedigt, denn sie sind gerecht, aber nicht erfüllt. Sein Stillschweigen gehört nur halb dem Siege, halb aber der Langeweile und Gleichgültigkeit, welche die Folge einer beständig erregten Erwartung und nicht erfolgten Erfüllung der Versprechungen zu sein pflegt. PHÄNOMENOLOGIE DES GEISTES

Man kann durch die Argumente der Gegenseite widerlegt oder einfach nur flachgequatscht worden sein und weiß dann nichts mehr zu sagen, fühlt sich aber trotzdem nicht überflüssig. Auch kann ein Geleier einfach nur ermatten – dadurch, dass es seine Versprechungen nie einzulösen vermag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.