Ist Daenerys in Wahrheit die Gute?

Nach dem GoT-Finale ruft S. Žižek im Independent und in der Welt zur eigentlich verdienten Siegerin Daenerys Targaryen aus. Ihr überraschender Wahnsinn verdanke sich der frauenfeindlichen Feder von männlichen Showrunnern. In Wirklichkeit werde mit ihr eine multikulturelle Hoffnungsträgerin geopfert für den Fortbestand eines – wenn auch verkrüppelten – weißen Patriarchats.

Nach welchem historischen Beispiel aber hätte man sich einen Sieg Danys vorzustellen gehabt? Ihren Aufstieg verdankt sie ja nicht etwa freien Wahlen, sondern dem Besitz von Atomwaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.