Ilias (Nacht über dem Heerlager)

Die ganze Nacht über, ihre Herzen voll der Zuversicht
Saßen sie an der Kette der Wachfeuer rund ums Schiffslager –
Wie die Sterne am Himmel um die Mondsichel hervorstechen
In ihrem ganzen Glanz, in einer wind- und wolkenlosen Nacht
Wo sich jede Landzunge hell vom Dunkel abhebt, ihre Grate
Schrofen und die tiefen Rinnen im klaren, endlos von oben
Herabsackenden Äther, der keinen einzigen Stern versteckt
Die schönste Nacht für einen Schäfer – so zahlreich waren
Die troianischen Wachfeuer zwischen dem Xánthos, Ilios
Und dem Lager der Griechen, tausend Feuer auf der Ebene
Und vor jedem fünfzig Mann im flackernden Feuerschein –
Die Pferde neben den Wagen, die Spelz und Gerste fraßen;
Und sie warteten auf Eos, auf daß sie ihren Thron bestiege.