Neue Behörden

Ich habe demnächst einen Termin beim Freistaat Bayern, der imgrunde die Schöpfung einer neuen Behörde impliziert. Es wird schon nicht gleich soweit kommen, aber der Gedanke nimmt mich gefangen, welche neuen Behörden man sonst schaffen könnte.

Ich würde zum Beispiel die Stiftung Warentest zu einer Behörde ausbauen, deren Ziel die Verbraucheraufklärung ist. Man könnte sich dort z. B. erkundigen, ob man lieber Linux oder Windows einsetzen soll – was die Vor- und Nachteile sind von Soja usf.

Eine weitere sinnvolle Behörde könnte einen allein bei der Karriereplanung beraten.

Noch eine Behörde könnte zum Gegenstand haben, wie die Wahl von Medienangeboten bzw. medialer Unterhaltung von Emotionen bzw. von der Stimmungslage des Rezipienten beeinflusst wird (Ministerium für Stimmungs-Management)

Ein Ministerium für Erziehung könnte dem Ziel gewidmet sein, weniger beschädigte Kinder zu bekommen. (Das Ministerium verschickt pro Monat ein Buch an jeden Haushalt mit Kindern.)

Schließlich würde ein Ministerium für Beziehungen Sinn machen, wäre eigentlich bitte nötig. (Ministry of Tinder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.