Verlorene Liebesmüh

In „Verlorene Liebesmüh“ kommen unterschiedliche Volksschichten zu Wort, und Shakespeare lässt den woken Pfarrer Nathanael zu seinem Gesinnungsfreund Holofernes über ein Exemplar der Unterschicht sagen:
„Herr, er hat niemals die Leckerbissen eins Buchs probiert, verschlang noch nie Papier sozusagen, noch niemals trank er Tinte. Unterernährt ist sein Verstand. Er ist nichts weiter als ein Vieh, fühlt nur mit den gröberen Organen. Und solch’ unfruchtbare Pflanzen gibt es in der Tat, dass wir dankbar sein sollten, wie wir, die schmecken und fühlen, es auch sind, für solche Gaben, welche in uns gedeihen zu schön’rer Frucht.“