Ratschläge für Drehbuchschreibende (wird täglich fortgesetzt . . .)

Schreib-Rat #1

Auf keinen Fall langweilig sein! Lass es dir eintätowieren: NICHT LANGWEILEN!

Schreib-Rat # 2

Wenn du Drehbücher schreiben willst, musst du welche lesen! Finde sie hier.

Schreib-Rat # 3

Immer mal weg vom Computer, unter Menschen gehen; acht geben, wie sie sprechen und sich geben, für originelle Charaktere

Schreib-Rat # 4

Wenn du einen Arzt, Polizisten oder Rechtsanwalt kennst, bediene dich ihrer zur Recherche statt TV-Programme zu studieren!

Schreib-Rat # 5

Habe viele Steckenpferde. Ein Autor interessiert sich berufsmäßig für – alles!

Schreib-Rat # 6

Warum nicht mal ein oscarnominiertes Drehbuch lesen? Gibt’s alle herunterladbar im Netz & ersetzt 10 Jahre Drehbuchstudium.

Schreib-Rat # 7

Hast du einen Schauspieler-Freund, schreib‘ ihm die perfekte Rolle – ist’s ein Regisseur, schreibe etwas, das er gut kann.

Schreib-Rat # 8

Echte Bekannte, die aus jeder Mücke den Elefanten machen, in deine Geschichten tun. Was real nervt ist fiktionales Gold.

Schreib-Rat # 9

Wenn du mehrere Ideen hast, entscheide dich immer für die schwierigere. So gelingt dir etwas Frisches – selbst im Scheitern.

Schreib-Rat #10

Alte Filme schauen! Sie haben den besten Dialog.

Schreib-Rat #11

Bevor du die nächsten drei Monate eine Idee ausarbeitest, stelle sicher, dass sie etwas taugt.

Schreib-Rat # 12

Es ist nicht Aufgabe des dramatischen Schreibenden, einen Vorgang zu schildern, sondern auf dessen Ausgang gespannt zu machen.

Schreib-Rat # 13

Wer zu seiner Geschichte keine Schlagzeile weiß, hat nichts zu erzählen.

Schreib-Rat # 14

Wenn’s in deiner Geschichte nicht um eine Sache geht, dann um die Person, welcher sie zustößt.

Schreib-Rat # 15

Als Anfänger meidet man besser: (a) nichtlinearisches Erzählen (b) Mehrfach-Protagonisten (c) Aliens (d) Zeitreisen (e) alle 4

Schreib-Rat # 16

Dein erstes Drehbuch sollte nicht unbedingt die akkurate Schilderung eines historischen Ereignisses sein.

Schreib-Rat # 17

Keinen Titel verwenden, der sich nicht googeln lässt oder seit 1930 jedes Jahr einmal verwendet wurde.

Schreib-Rat # 18

Wenn Du unaufgefordert ein Buch für eine Serie einschickst – schreibe am besten eine Weihnachts-Episode. Weihnachten geht immer.

Schreib-Rat # 19

Du hast 100 Seiten Drehbuch, der Welt eine Geschichte zu erzählen. Sieh‘ zu, dass sie nicht altbekannt = abgelutscht ist.

Schreib-Rat # 20

Das Herzblutprojekt, das Du seit Jahren vor Dir herschiebst, weil Du noch nicht „reif dafür“ bist – schreib’s als nächstes!

Schreib-Rat # 21

Dein Projekt ist kein Staatsgeheimnis. Mach‘ Dir nicht soviel Sorgen, es werde geklaut. So funktioniert die Branche nicht.

Schreib-Rat # 22

Fang nicht an zu schreiben, bevor du fertig bist mit der Gliederung!

Schreib-Rat # 23

Von der Gliederung kann abgewichen werden, falls diese 100% stimmt = man sehen kann, wie die Abweichungen sich auswirken.

Schreib-Rat # 24

Wisse, wie’s ausgeht, bevor du nur eine Seite schreibst.

Schreib-Rat # 25

Wie Film-Titel zählen die NAMEN der Charaktere. Richtig benannt, und sie reden von selbst – falsch, und sie wenden sich ab.

Schreib-Rat # 26

Bei Thrillern nicht mehr in der Mitte einsteigen, dann vor und zurückspringen – oder diese Masche genuin auffrischen.

Schreib-Rat # 27

Es zahlt sich aus, sich schlau in puncto Geisteskrankheiten zu machen, bevor man seiner Hauptfigur eine verpasst.

Schreib-Rat # 28

Romanadaption: Alle großartigen Momente – einen nach dem anderen – entfernen, bis funktionierende Gliederung übrig bleibt.

Schreib-Rat # 29

TV-Serien-Helden müssen es schwerer haben als im Film, um nicht in 2 Stunden mit ihren Problemen fertig werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.